Polizeiberichte Celle vom 18.01.2018

Kind zündelt in Wohnung

Celle/Heese (ots) – Am Donnerstag, gegen 13:30 Uhr, wurden die
Feuerwehr, der Rettungsdienst und die Polizei zu einem Wohnungsbrand
in die Straße „Heese alarmiert. Dort hatte ein 6-Jähriger im
Badezimmer des Zweifamilienhauses mit einem Feuerzeug gezündelt und
dabei Taschentücher angesteckt. Als die Flammen außer Kontrolle
gerieten, rief der Junge nach seiner Mutter. Die 34-jährige schnappte
sich daraufhin ihren Sohn und brachte sich mit ihm in Sicherheit,
bevor sie den Notruf betätigte.

Aufgrund der starken Rauchentwicklung gingen Einsatzkräfte der
Feuerwehren aus der Hauptwache und Westercelle unter schwerem
Atemschutz in das Gebäude vor und löschten den Brand. Unmittelbar vom
Feuer betroffen war lediglich das Badezimmer, jedoch wurden alle
anderen Räume durch Brandrauch in Mitleidenschaft gezogen. Die
Wohnung ist zur Zeit nicht mehr bewohnbar, so dass die Familie
vorerst bei Bekannten unterkam.

Für die Zeit der Löscharbeiten (13:35 Uhr bis 15:15 Uhr) war die
Straße „Heese“ für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt; der Verkehr
wurde abgeleitet. Der durch den Brand entstandene Sachschaden wurde
auf rund 10.000 Euro geschätzt. Personen kamen glücklicherweise nicht
zu Schaden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-104 o. Mobil 0173/2021675
E-Mail: presse@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Schüler angefahren und abgehauen

Hermannsburg (ots) – Am Sonntag dem 14.01.18, gegen 14:45 war
14-jähriger zu Fuß auf dem linken Gehweg der Billingstraße in
Richtung Ortsmitte unterwegs. Beim Überqueren der Straße Am Riethbach
wurde er von einem Pkw, der aus der Straße Am Riethbach in Richtung
Billingstraße fuhr, angefahren. Der Junge fiel daraufhin mit seinem
Oberkörper auf die Motorhaube des Autos. Der Unfallverursacher
verließ den Ort, ohne sich in irgendeiner Weise um den leicht
verletzten Jungen zu kümmern.

Bei dem verursachenden Fahrzeug soll es sich um einen zweitürigen
roten Kleinwagen gehandelt haben.

Als mögliche Zeugen könnten die Insassen eines schwarzen
Mercedes-Kombi in Frage kommen, der sehr langsam am Unfallort in
Richtung Ortsmitte vorbeigefahren sein soll.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Dienststelle in Hermannsburg
unter 05052/91260 in Verbindung zus setzen.

Riskantes Überholmannöver

Müden/Ö. (ots) – Am 17.01.2018, gegen 15.45 Uhr, war eine 42 Jahre
alte Frau mit ihren beiden Kindern in ihrem Mercedes V-Klasse auf der
Landesstraße 240 von Müden in Richtung Hermannsburg unterwegs. Kurz
hinter Müden kam der Frau eine Fahrzeugschlange entgegen. Vom Ende
der Kolonne setzte ein schwarzer BMW zum Überholen der
Fahrzeugschlange an. Da der BMW seinen Überholvorgang unbeirrt
fortsetzte, musste die Frau eine Vollbremsung durchführen, um so
einen Zusammenstoß zu vermeiden.

Zeugen des Geschehen werden gebeten sich mit der Polizei in Bergen
unter 05051/471660 in Verbindung zu setzen.

Versuchter Autoaufbruch

Celle (ots) – Ein bislang unbekannter Täter versuchte am Dienstag,
dem 16.01.2018, zwischen 10.00 und 16.00 Uhr, in einen im Wangelinweg
abgestellten PKW Dacia einzubrechen. Der Unbekannte versuchte an der
Beifahrertür das Schloss aufzuhebeln, scheiterte jedoch.
Unverrichteter Dinge verließ der Täter den Tatort unerkannt. Er
hinterließ einen Schaden von mehreren hundert Euro.

Kellerräume aufgebrochen

Celle (ots) – In der Zeit zwischen Sonntag, dem 14. Januar, 21.00
Uhr, und Mittwoch, dem 17. Januar, 13.10 Uhr, brach ein bislang
Unbekannter in zwei Kellerräume in einem Mehrfamilienhaus in der
Straße Alte Grenze ein. Offensichtlich betrat der Täter durch die
Hauseingangstür das Mehrfamilienhaus und begab sich anschließend in
den Keller. Dort brach er zwei Türen auf und durchsuchte die Räume.
Bei seiner Suche fielen ihm u. a. Unterhaltungselektronik und
elektrische Werkzeuge in die Hände. Nach der Tat verließ der
Einbrecher den Tatort unerkannt.

Der durch die Tat entstandene Schaden wird auf mehrere hundert
Euro geschätzt.

OTS: Polizeiinspektion Celle

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Polizeikommissariat Bergen
Guido Koch
Telefon: 05051/47166-131
E-Mail: guido.koch@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell. Kommentare sind geschlossen.