Polizei im Einsatz

Polizei Kontrollen
Kontrollen

Celle – Polizei im Einsatz gegen Wohnungseinbrecher

Celle (ots) – Für die Polizei im Landkreis Celle ist die Bekämpfung des Wohnungseinbruchsdiebstahls nach wie vor ein Schwerpunktthema. Für die Opfer bedeutet ein Einbruch in die eigene Wohnung der in das eigene Haus eine empfindliche Verletzung der Privatsphäre. Erfahrungsgemäß bevorzugen die Täter die aktuelle dunkle Jahreszeit für ihre Beutezüge. Während dieser Zeit sind auch überörtlich agierende Tätergruppen auf deutschen Straßen unterwegs.

Polizei Kontrollen
Wietze B 214

Zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität setzte die Polizeiinspektion Celle heute (Donnerstag, 22.11.2018) ihre regelmäßigen präventiven Kontrollmaßnahmen fort. Hierbei wurde sie durch Kräfte der Bereitschaftspolizei Hannover unterstützt. Das Ziel der Ordnungshüter: Die Fahrzeuge der reisenden professionellen Einbrecher-Banden stoppen! Potenzielle Täter werden durch flächendeckende Polizeipräsenz und dauerhafte Kontrollen verunsichert, abgeschreckt und aus dem Landkreis Celle ferngehalten. An stationären Kontrollstellen an der Bundesstraße 3 in Westercelle sowie an der B 214 in Wietze kontrollierten die 30 eingesetzten Beamten heute zwischen 12 Uhr und 16:30 Uhr insgesamt 76 Fahrzeuge und 88 Personen. Festgestellt wurden drei Verkehrsordnungswidrigkeiten sowie zwei Straftaten (Führen eines Kfz unter Einfluss von Betäubungsmitteln und eine Widerstandhandlung durch Bedrohung von Polizeibeamten).

Celle – Versuchter Handtaschenraub – Polizei sucht Zeugen

Celle (ots) – Vier unbekannte männliche Täter haben gestern Abend (Mittwoch, 21.11.2018) gegen 18:45 Uhr versucht, eine Frau ihrer Handtasche zu berauben. Kurz vor der Tat hatte sich die 54 Jahre alte Geschädigte gemeinsam mit ihrer gleichaltrigen Arbeitskollegin zu Fuß auf dem Heimweg befunden. Ihr Fahrrad hatte sie geschoben. Beide gingen vom Südwall aus durch den Französischen Garten, den sie über die Brücke Maulbeerallee, Höhe Stadtpalais, wieder verließen. Bereits im Französischen Garten bemerkte das spätere Opfer trotz der Dunkelheit vier männliche Personen, die den beiden Frauen mit etwas Abstand folgten. Als sich die beiden Frauen in der Maulbeerallee verabschiedeten, standen die vier Unbekannten plötzlich neben ihnen. Blitzschnell griff einer der Täter in den Fahrradkorb des Opfers und langte nach ihrer dort abgelegten Handtasche. Geistesgegenwärtig hielt die Frau ihre Tasche fest und schrie aus Leibeskräften. Die Kollegin reagierte sofort und half, die Tasche festzuhalten. Weil die beiden mutigen Frauen letztlich mehr Durchhaltevermögen bewiesen, ließ der Räuber die Tasche los und flüchtete mit den drei anderen Männern ohne Beute zurück in Richtung Französischer Garten. Beschreibung der Täter: Ca. 20 Jahre alt, ca. 185 cm groß, athletische Gestalt, südosteuropäisches Erscheinungsbild, dunkle Kleidung Die Polizei sucht nun nach Zeugen, denen die vier Täter vor oder nach der Tat im Bereich des Tatortes oder des Französischen Gartens bzw. Umgebung aufgefallen sind. Hinweise bitte an die Polizei Celle unter Tel.: 05141/277-215.

OTS: Polizeiinspektion Celle

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
– Pressestelle-
Birgit Insinger
Telefon: 05141-277-104
E-Mail: postfach-oea@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell. Kommentare sind geschlossen