Polizeiberichte Celle vom 23.01.2018

Feuer in Nebengebäude

Celle (ots) Dienstagmittag, gegen 13:50 Uhr, wurden die Feuerwehr und die
Polizei zu einem Gebäudebrand in den Alten Bremer Weg alarmiert. Eine
Anwohnerin hatte in dem leerstehenden Anbau des Fachwerkhauses einen
Feuerschein entdeckt und den Notruf betätigt. Personen kamen nicht zu
Schaden. Der durch das Feuer entstandene Schaden wird auf etwa 80.000
Euro geschätzt.

BrandAlterBremerWeg
Brand Alter Bremer Weg
Foto: Polizei Celle

Rund 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr-Hauptwache waren zur
Brandbekämpfung eingesetzt. Einzelne Trupps gingen unter schwerem
Atemschutz mit Löschwasser gegen Brandherd vor und konnten damit ein
Übergreifen der Flammen auf das unmittelbar angrenzende Wohngebäude
verhindern.

Für die Dauer der Löscharbeiten musste der Alte Bremer Weg bis
kurz nach 15 Uhr voll gesperrt werden.

Die Brandursache ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch völlig
unklar. Brandermittler der Polizei haben ihre Arbeit aufgenommen. Die
Ermittlungen dauern an. Im Zusammenhang mit dem geschilderten
Sachverhalt bittet die Polizei Celle um Hinweise zum Brandgeschehen
oder möglichen verdächtigen Personen unter Tel. (05141) 277215.

Sachbeschädigungen in der Innenstadt – Randalierer in
Gewahrsam genommen

Celle (ots) – Am Dienstagmorgen, kurz nach halb neun, zog ein
Randalierer durch die Zöllnerstraße in der Celler Innenstadt. Der
Mann zerstörte dort eine Baustellenlampe und Teile der
Außenbestuhlung einer Gaststätte. Ein Passant beobachtete das Treiben
und verständigte die Polizei.

Der Störenfried war deutlich alkoholisiert und guten Worten
überhaupt nicht zugänglich. Als die Beamten ihn daraufhin zum
Streifenwagen bringen wollten, versuchte er einen der Polizisten ins
Gesicht zu schlagen. Der Angriff ging jedoch ins Leere, worauf der
36-Jährige nun zu Boden gebracht und fixiert wurde. Anschließend
brachten ihn die Beamten zur Dienststelle. Dort konnte er in einer
Gewahrsamszelle erst einmal seinen Rausch ausschlafen. Den Mann
erwarten nun Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigungen und
Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie eine Kostenrechnung für
die Zellennutzung.

Einbruch in Wohnhaus

Nienhagen (ots) – In dem Zeitraum zwischen dem 20.01.18 und dem
22.01.2018, machten sich unbekannte Einbrecher an einem Wohnhaus in
der Wiesenstraße zu schaffen. Die Täter nutzten die mehrtägige
Abwesenheit der Bewohner und gelangten gewaltsam durch die
Terrassentür ins Haus. Hier durchsuchten sie mehrere Räume sowie die
darin befindlichen Schränke und Schubläden. Über die Art und den
Umfang der Beute ließen sich noch keine detaillierten Aussagen
treffen.

Hinweise zu der Tat nimmt die Polizei Wathlingen, Tel.: (05144)
98660, entgegen.

Einbruch in Sportpark

Celle/Westercelle (ots) – Vermutlich in den Nachtstunden von
Sonntag auf Montag drangen unbekannte Täter in die Räumlichkeiten
eines Indoor Spielplatzes im Westerceller Gewerbegebiet ein.
Angestellte bemerkten den Einbruch am Montagnachmittag und erstatten
Anzeige bei der Polizei.

Auf der Suche nach Wertgegenständen brachen die Täter Bürotüren in
dem Gebäude auf und erbeuteten Bargeld und ein Laptop. Anschließend
verschwanden die Einbrecher unbekannt.

Volvo vom Grundstück gestohlen

Wathlingen (ots) – Bereits in der Zeit von Sonntag Nachmittag bis
Montag Vormittag stahlen unbekannte Täter einen schwarzen Volvo XC 60
mit Hildesheimer Kennzeichen (HI) vom Grundstück des Eigentümers in
dem Heimstättenweg. Der Zeitwert des rund 4 Jahre alten Fahrzeuges
wurde auf etwa 20.000 EUR geschätzt.

Am Montag, gegen 10:30 Uhr bemerkte der Eigentümer das Fehlen
seines Autos und verständigte die Polizei. Auf welche Art und Weise
sich die Diebe an dem Fahrzeug zu schaffen gemacht hatten blieb
unbekannt.

Zeugen, die Hinweise zur Tat, zu den Tätern oder dem Verbleib des
Wagens geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer (05144)
98660 zu melden.

Drei Hauseinbrüche in Hambühren

Hambühren (ots) – Am Montag, im Zeitraum zwischen 14:30 Uhr –
22:20 Uhr, machten sich unbekannte Täter an zwei Wohnhäusern im
Lönsweg und einem Einfamilienhaus in der Kleinen Straße zu schaffen.

In denen in unmittelbarer Nachbarschaft stehenden Wohnhäusern im
Lönsweg schlugen die Unbekannten die Fensterscheiben ein. Lediglich
in einem Fall gelang es den Dieben in ein Wohnhaus einzusteigen. Dort
durchsuchten die Täter die Innenräume; ob allerdings etwas gestohlen
wurde, ist unklar. Im Nachbarhaus blieb es nur beim Versuch.

In der Kleinen Straße schlugen die Einbrecher die Glasscheibe in
der Terrassentür ein und verschafften sich so Zugang in das Innere
des Hauses. Dort durchsuchten sie die sämtliche Räume, öffneten
Schränke und Schubläden. Fündig wurden die Diebe offenbar nicht, da
bislang kein Diebesgut festgestellt werden konnte.

Hinweise zu den Taten oder möglichen verdächtigen Personen werden
von der Polizei Wietze unter der Rufnummer (05146) 500090
entgegengenommen.

OTS: Polizeiinspektion Celle

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle
Pressestelle
Thorsten Wallheinke
Telefon: 05141/277-104 o. Mobil 0173/2021675
E-Mail: presse@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Celle, übermittelt durch news aktuell

Kommentare sind geschlossen.